Kitaplatzmangel oder kein Platz für Kitas?

Verschiedene Meldungen zum allgemeinen Kitaplatzmangel haben aufhorchen lassen. 
Rechtsanwalt Holger Klaus

Kitaplätze fehlen. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Aber warum fehlen die Plätze nach wie vor an machen Orten mehr, an anderen weniger? Sind dafür immer “nur” die lokalen Gegebenheiten oder gar “die Verwaltung” verantwortlich zu machen?

Der Tagesspiegel hatte sich jüngst für Berlin auf die Suche nach Gründen gemacht und herausgefunden, dass die Politik des Landes bezüglich der (nun leider oftmals ehemaligen) landeseigenen Grundstücke eine wichtige Rolle spielt. Denn landeseigene Grundstücke sind in der Vergangenheit möglichst mit maximalem Gewinn an Investoren verkauft worden.

Diese Grundstücke fehlen jetzt natürlich gerade in den Innenstadtbereichen, die durch weitere Verdichtung sogar noch an Bevölkerung zugenommen haben.

Aber auch am Stadtrand sieht es nicht unbedingt besser aus. Überall gibt es neue Siedlungen insbesondere für junge Familien. Vielleicht existiert an der Peripherie noch eine dieser typischen Supermarktschachteln mit Parkplatz davor. Aber Kitas? Zu wenige.

Und dann sind Kitas an manchen Standorten von Teilen der Bevölkerung schlichtweg nicht gewollt. Ob die Gründe nachvollziehbar sind oder nicht, soll hier einmal ausnahmsweise zunächst keine Rolle spielen. Aber es zeigt, dass der Kita-Ausbau zum Teil auch an ganz erhebliche Widerstände stoßen kann. Sei es, weil die Wiese gerettet werden muss oder der Lärm der Kinder – z.B. hier - gefürchtet wird.

Vor diesem Hintergrund hat ein Bericht aus Frankfurt/Main heute ganz besonders aufmerken lassen.

Denn dort fand man eine recht kreative Lösung: So bemühte sich dort ein Discounter um Erweiterungsflächen für seinen Supermarkt. Allerdings fehlte ein Kindergarten in der Nachbarschaft. So wurde dem Discounter die Fläche mit der Auflage zur Verfügung gestellt, auf dieser auch eine Kita zu errichten. Auf eigene Kosten wohlgemerkt!

MEHR ZUM THEMA KITA-RECHT – KITARECHTLER.de
- Praxistipps für Kita-Leitungen und Vereinsvorstände/Elternbeiräte
- Rechtsberatung für Erzieher/-innen & Prozessvertretung Arbeitsgericht
- Rechte und Pflichten aus dem Betreuungsvertrag / Kitarecht





veröffentlicht von Rechtsanwalt Holger Klaus

VEST Rechtsanwälte LLP | Berlin
Fehrbelliner Str. 50, 10119 Berlin
Tel.: +49 30 21 808 787
www.vest-llp.de

Bitte beachten Sie, dass der obige Artikel nicht eine rechtliche Beratung im Einzelfall ersetzen kann. Sollten Sie daher Rat zu einem der oben behandelten Themen benötigen, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme, gerne auch zunächst per E-Mail, jederzeit freuen.

Rechtsanwalt Holger Klaus ist Autor des Fachbuches:

Rechte und Pflichten in der Kita
Was Kinder dürfen und Erzieher/innen müssen
EUR 19,95


ISBN 978-3-407-62853-4
1. Auflage, 128 Seiten.
Broschiert.

Link zur Bestellseite bei amazon.de

Berlin: Der neue Kita-Bedarfsatlas ist da

Der Bedarfsatlas für das Berliner Kitaausbauprogramm 2012-2015 ist veröffentlicht wurden.
Rechtsanwalt Holger Klaus

Der Bedarfsatlas wird in seiner neuesten Fassung immer mit Spannung erwartet und es soll sogar Eltern geben, die hiervon ihre Umzugspläne (mit-)abhängig machen.

Besonders wichtig ist der Bedarfsatlas jedoch für freie Kitaträger, die entweder bereits Einrichtungen in den jeweiligen Regionen haben oder eine Einrichtung planen.

Denn Berlin gewährt Fördermittel für Vorhaben, durch die neue bzw. zusätzliche Plätze in der Kindertagesbetreuung entstehen – allerdings in Abhängigkeit vom bestehenden Förderbedarf und der zu erwartenden Bedarfsentwicklung.

 

Grundlage hierfür ist der eingangs genannte Bedarfsatlas, der das gesamte Gebiet des Landes Berlin abdeckt und jeweils Ortsteile oder sogar noch kleinere Einheiten in Kategorien unterteilt.

 

Die rote Kategorie, die Kategorie 1, zeigt dabei Bezirksregionen auf, in denen zurzeit und zukünftig mit einer besonderen Kitaplatzknappheit zu rechnen ist (und es ist viel rot zu sehen).

 

Wo sieht es in Berlin nun besonders gruselig mit Kindergarten- und Kitaplätzen aus?

 

Mitte: Moabit West
Friedrichshain-Kreuzberg:Südliche Friedrichstadt, Frankfurter Allee Süd

 

Pankow: Blankenfelde/Niederschönhausen, Blankenburg/Heinersdorf/Märchenland,
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal, Weißensee, Prenzlauer Berg Südwest

 

Charlottenburg-Wilmersdorf:Charlottenburg-Nord,
Heerstraße, Mierendorffplatz, Kantstraße, Halensee, Barstraße

 

Spandau: Hakenfelde, Falkenhagener Feld, Heerstraße Nord, Wilhelmstadt

 

Steglitz-Zehlendorf: Albrechtstr, Ostpreußendamm

 

Tempelhof-Schöneberg: Tempelhof, Lichtenrade

 

Neukölln: Neuköllner Mitte/Zentrum, Rixdorf, Köllnische Heide, Gropiusstadt

 

Treptow-Köpenick: Plänterwald, Baumschulenweg, Bohnsdorf, Müggelheim,
Rahnsdorf/Hessenwinkel

 

Marzahn-Hellersdorf: Hellersdorf-Nord, Hellersdorf-Ost, Kaulsdorf, Mahlsdorf

 

 

Der Tagesspiegel hat übrigens anlässlich der Vorstellung des aktualisierten Bedarfsatlas in einem sehr lesenswerten Artikel die Gründe herausgearbeitet, warum der Kitaplatzmangel in manchen Gegenden mit dem aktuellem System der Kita-Finanzierung und dem Verkauf von landeseigenen Grundstücken auch in Zukunft nicht in den Griff zu bekommen sein wird.

 

Auch ist einer Lesermeinung zu diesem Artikel zuzustimmen, die hofft, dass man nicht in ein paar Jahren auch von der Nachfrage nach Grundschulplätzen von den Prognosen “überrascht” sein wird.

MEHR ZUM THEMA KITA-RECHT – KITARECHTLER.de
- Praxistipps für Kita-Leitungen und Vereinsvorstände/Elternbeiräte
- Rechtsberatung für Erzieher/-innen & Prozessvertretung Arbeitsgericht
- Rechte und Pflichten aus dem Betreuungsvertrag / Kitarecht





veröffentlicht von Rechtsanwalt Holger Klaus

VEST Rechtsanwälte LLP | Berlin
Fehrbelliner Str. 50, 10119 Berlin
Tel.: +49 30 21 808 787
www.vest-llp.de

Bitte beachten Sie, dass der obige Artikel nicht eine rechtliche Beratung im Einzelfall ersetzen kann. Sollten Sie daher Rat zu einem der oben behandelten Themen benötigen, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme, gerne auch zunächst per E-Mail, jederzeit freuen.

Rechtsanwalt Holger Klaus ist Autor des Fachbuches:

Rechte und Pflichten in der Kita
Was Kinder dürfen und Erzieher/innen müssen
EUR 19,95


ISBN 978-3-407-62853-4
1. Auflage, 128 Seiten.
Broschiert.

Link zur Bestellseite bei amazon.de