Ambrosia auf dem Kitagelände?

Ambrosia will man nicht in der Nähe haben und schon gar nicht auf einem Kitagelände
Rechtsanwalt Holger Klaus

Die Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia) ist ein eher unfreundliches Gewächs, da die Pollen aber auch der Hautkontakt mit dem sog. Blütenstand  bei Menschen heftige Allergien auslösen kann (Mehr dazu bei Wikipedia…)

Eine oder gar mehrere Ambrosia-Pflanzen haben daher auf einem Kitagelände nichts zu suchen, da sie eine Gefahr für die Kita-Kinder (und natürlich für die Erzieher) darstellen können.

Erschwerend kommt jedoch hinzu, dass die Ambrosia leicht mit anderen, völlig harmlosen Pflanzen vom Laien verwechselt werden kann.

Zumindest in Berlin kann man sich bei Zweifelsfragen an die sog. Ambrosia Scouts wenden, die in vielen Bezirken tätig sein (Link zu Berlin.de).

In einem vom Verfasser beobachteten Fall reagierten diese jüngst prompt auf eine besorgte Anfrage der Kita-Eltern und konnten nach einer Inaugenscheinnahme vor Ort glücklicherweise schnell Entwarnung geben.

MEHR ZUM THEMA KITA-RECHT – KITARECHTLER.de
- Praxistipps für Kita-Leitungen und Vereinsvorstände/Elternbeiräte
- Rechtsberatung für Erzieher/-innen & Prozessvertretung Arbeitsgericht
- Rechte und Pflichten aus dem Betreuungsvertrag / Kitarecht





veröffentlicht von Rechtsanwalt Holger Klaus

VEST Rechtsanwälte LLP | Berlin
Fehrbelliner Str. 50, 10119 Berlin
Tel.: +49 30 21 808 787
www.vest-llp.de

Bitte beachten Sie, dass der obige Artikel nicht eine rechtliche Beratung im Einzelfall ersetzen kann. Sollten Sie daher Rat zu einem der oben behandelten Themen benötigen, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme, gerne auch zunächst per E-Mail, jederzeit freuen.

Rechtsanwalt Holger Klaus ist Autor des Fachbuches:

Rechte und Pflichten in der Kita
Was Kinder dürfen und Erzieher/innen müssen
EUR 19,95


ISBN 978-3-407-62853-4
1. Auflage, 128 Seiten.
Broschiert.

Link zur Bestellseite bei amazon.de